Systemaudit ISO 9001

Die DIN EN ISO 9001 fordert im Kapitel 9.2 „Die Organisation muss in geplanten Abständen interne Audits durchführen um die Wirksamkeit und Aufrechterhaltung gegenüber dem Regelwerk ISO 9001 zu überprüfen. Die Steuerung des internen Systemaudit ISO 9001 erfolgt über das Auditprogramm. Dazu müssen für jedes einzelne Audit Auditkriterien sowie der Auditumfang festgelegt werden. Siehe auch den „Leitfaden für das auditieren von Managementsystemen ISO 19011“. Die Auditoren müssen gegenüber den auditierten Bereich Objektivität und Unparteilichkeit sicherstellen.

Systemaudit ISO 9001

„Die Durchführung eines internen Systemaudit ISO 9001 beruht auf Zahlen, Daten und Fakten.“ Sämtliche internen/externen (Lieferantenaudits) sind in die Auditplannung aufzunehmen.

Stefan Stroessenreuther

Management Beratung, SMCT MANAGEMENT

System Audit

Das interne Systemaudit ISO 9001 ist ein wirksames Werkzeug, um zu bestimmen, in welchen Maße das Qualitätsmanagement System bestimmte Anforderungen erfüllt und zeigt auf, welche Verbesserungen die Organisationsleistung erhöhen können. Es kann und darf auch mit einem Compiance Audit kombiniert werden. Die Auditplanung, nicht zu verwechseln mit dem Auditprogramm, wird für jedes einzeln durchgeführte Systemaudit erstellt. Die Planung umfasst neben den zeitlichen Ablauf, die Auditkriterien und die zu auditierenden Bereiche und Prozesse (siehe DiN EN ISO 19011. Sie können das interne Audit auch so planen, dass sie das Audit über mehrere Monate hinweg durchführen.

Im Monat Februar auditieren sie die Prozesse Entwicklung und Vertrieb. Im Monat März die Prozesse Beschaffung und Logistik – und so weiter. Das ist dann sinnvoll, wenn die erforderlichen Kennzahlen zum Beispiel nur vierteljährlich ausgewertet werden. Es gibt keine Forderung der ISO 9001 das interne Systemaudit ISO 9001 vollständig an einem oder zwei Werktagen durchzuführen. Das können sie auch mit der Managementbewertung ebenso bewerkstelligen. Kein ISO Regelwerk fordert, die Managementbewertung an einem bestimmten Tag und/oder komplett am Stück durchzuführen.

Systemaudit ISO 9001

Durchführung von internen Systemaudit DIN EN ISO 9001:2015 für regionale Firmen zum Vorzugspreis (Kennenlernen). Die Unternehmensprozesse aus einer anderen Sichtweise sehen. Viele interne Auditoren sind Betriebsblind und deshalb sind bei den internen Systemaudit so gut wie keine Abweichungen. Ich mache ihnen ein unwiderstehliches Angebot zum Kennenlernen. Sprechen Sie mich an!

Systemaudit ISO 9001:2015

Systemaudit ISO 9001:2015 ab 750,00 EUR zzgl. 19% MwSt. | Auditbericht | Maßnahmenplan

URSACHENANALYSE

Wichtig ist, dass das Systemaudit bzw. die Managementbewertung bei der Zertifizierung vorliegen. Es muss nur gewährleistet sein, dass die beiden Werkzeuge Managementbewertung und Systemaudit vom Tag der Zertifizierung gerechnet, nicht älter als 12 Monate zurückliegen. Die festgestellten Abweichungen im Audit müssen durch eine Ursachenanalyse bestimmt und behoben werden. Für die Durchführung von Ursachenanalysen ist das Ishikawa Werkzeug immer noch die beste Methode. Haben sie unterschiedliche Management Systeme implementiert, können sie das interne Systemaudit ISO 9001 als „Kombi-Audit“ laufen lassen.

Durchführung Audit

Die Durchführung von internen Systemaudits sollte nicht mit einem Fragenkatalog VDA Prozessaudit 6.3 durchgeführt werden. Überhaupt benötigt man für das interne Systemaudit ISO 9001 keine Checkliste oder Fragenkatalog. Sie überprüfen die Anforderungen der Norm gegenüber den dokumentierten Informationen anhand Prozessbeschreibungen, Verfahrensanweisungen und/oder Arbeitsanweisungen etc.. oder „what ever“. Lassen sie sich die Umsetzung der Anforderungen gegenüber der Norm zeigen auf Papier oder im System implementierte Prozesse wie z.b. die Lieferantenbewertung. Wichtig ist auch hier, dass die Wirksamkeit der Anforderungen aus der ISO 9001 aufgezeigt werden können, in welcher Form auch immer. Der Auditor muss natürlich die Informationen aus dem Audit dementsprechend bewerten können ob dadurch die Wirksamkeit des Qualitätsmanagement Systems auf der einen Seite und die Normforderung der ISO 9001 auf der anderen Seite erfüllt wurden. Dazu benötigt der Auditor gute Kenntnisse der Norm ISO 9001 und eventuell auch der ISO 19011.

AUDITZEITPLAN

Dieser Auditzeitplan enthält neben den Auditkriterien auch die Auditziele, die zu auditierenden Prozesse mit Verantwortlichkeiten und den zeitlichen Ablauf der Auditierung. Auditieren sie entlang der Prozesskette anhand der vorliegenden Prozessbeschreibungen. Die Inputs- und Outputs sowie die Prozesskennzahl(en) liefern ihnen genügend „Stoff“ um die Effizienz und Wirksamkeit des QMS zu bewerten. Was benötigt der Prozess für Eingaben? Was sind die Prozessergebnisse? Wie werden die Prozessergebnisse bewertet – Prozesskennzahl(en)? Welche Hilfsmittel (Maschinen, Equipment, Ressourcen) werden benötigt und sind diese vorhanden? Welche Schnittstellen zu anderen Prozesse muss ich beachten? Wenn sie diese Fragen beim auditieren der Prozesse beherzigen benötigen Sie keine Auditcheckliste oder ähnliches.

AUDITFRAGELISTE

Die Auditfrageliste hat in der prozessorientierten Organisation nichts verloren. In der ganzen Norm DIN EN ISO 9001 finden sie keinen Hinweis auf Fragelisten bzw. Checklisten für die Durchführung der internen Audits. Die Normforderungen auf Umsetzung und Wirksamkeit zu überprüfen kann auf andere, effektivere Weise erfolgen. Voraussetzung ist allerdings, dass sie das Regelwerk interpretieren und wissen welche Prozesse in den einzelnen Normkapiteln hinterfragt werden müssen. Um das interne Systemaudit zu starten benötigen sie einen freigegebenen Auditzeitplan für die Durchführung.

INTERNE SYSTEMAUDITS

Die internen Systemaudits werden oft anhand einer Auditfrageliste durchgeführt. Diese Auditfrageliste spiegelt die Normforderungen heruntergebrochen bis zu den einzelnen Kapitel der DIN EN ISO 9001 wieder. Um ehrlich zu sein, habe ich ausser den Fragenkatalog VDA 6.3 noch nie eine Auditfrageliste für ein internes Systemaudit DIN EN ISO 9001 oder ISO/TS 16949 benützt. Warum auch? Wer mit einer Auditcheckliste interne Audits durchgeführt kann eigentlich auch auf die Norm zurückgreifen. Ich bekomme oft anfragen bzgl. Auditcheckliste für die Durchführung von internen System Audits. Leider muss ich die Anfrage immer verneinen, weil ich einfach keine habe!

ZERTIFIZIERUNG

Die Zertifizierung des Qualitätsmanagement Systems durch eine unabhängige akkreditierte Gesellschaft (3rd party Audit) erfolgt in der Regel wie ein internes Systemaudit. Was bei beiden Auditarten sowohl beim internen Audit als auch beim 3rd party Audit Berücksichtigung finden muss, sind die kundenspezifischen Forderungen, soweit vorhanden. Anders als beim Prozessaudit VDA 6.3 wo auch andere VDA Bände Gültigkeit haben, ist beim Systemaudit ISO 9001 nur die ISO Norm und vorhandene Kundenforderungen sowie die behördlichen und gesetzlichen Anforderungen an die Organisation zu berücksichtigen. Eventuell kommen noch Anforderungen von den interessierten Parteien hinzu.

SMCT MANAGEMENT Qualitätsmanagement Beratung mit System, Wunsiedler Strasse 23, Selb, Bayern 95100 - Telefon: 0151 16593132 Secondary phone: 09287 9669965 Email: info@smct-management.de

Management System Beratung Selb/Bayern