Layered Process Audit

DURCHFÜHRUNG VON KURZAUDITS DURCH FÜHRUNGSKRÄFTE

Layered Process Audit wurde von Daimler und Toyota 2000 entwickelt. Führungskräfte aus definierten unterschiedlichen Hierarchieebenen (Layer) überprüfen mit Hilfe von einfachen Checklisten in Stichproben die Einhaltung von Standards, Regeln und Vorgaben (Prozess) im betrachteten Prozess. Die Kurzaudits bringen durch seine Umsetzung viele Vorteile und Erfolge in der Organisation, z.B.: Prozesse nachweislich ausgeführt und nicht umsetzbare Vorgaben erkannt werden; Für die Führungskräfte und Mitarbeiter entsteht ein grösseres Prozessverständnis und Klarheit über die wichtigen Standards oder Regeln; Mitarbeiter bekommen mehr Verantwortungsbewusstsein für die Umsetzung und Verbesserung von Prozessen; Durch die Erstellung der Checklisten werden die geforderten Vorgaben eindeutiger und verbindlicher zwischen Führung und Mitarbeiter

layered process audit

Die Häufigkeit der Durchführung von Layered Process Audit ist abhängig vom Produktionsvolumen und vom Prozessrisiko (stichprobenartige Bewertung). Nach Terminplan führen die Auditoren ein Kurzaudit durch, passierend auf Checklisten mit geschlossenen Fragen. Die Fragen ergeben sich dabei aus dem Vorgabedokumenten und Erfahrungswerten. Aus den wichtigsten Prozessschritten, Vorgehen und Standards sowie aus den Kundenspezifischen Forderungen ergeben sich die zu prüfenden Punkte. Diese Prüfpunkte werden in geeignete Fragen (geschlossenen Fragen) formuliert und in eine Checkliste eingetragen. Anhand der Checklisten wird überprüft, ob die vorgegebenen Standards im Prozess eingehalten werden. Prozesse werden dadurch systematisch umgesetzt.

CQI 8 Leitfaden

Der nordamerikanische Automobilverband AIAG hat den CQI 8 (Continuous Quality Improvement) Leitfaden für das Layered Process Audit herausgegeben. Dieser Leitfaden beschreibt die Auditsystematik für die Überprüfung der besseren Nachhaltigkeit von internen Prozessen. Das CQI 8 Layered Process Audit ist keine Alternative für das Prozessaudit VDA 6.3. Es versteht sich von selbst, daß dieser Leitfaden auch bei Branchen neutralen Unternehmen angewendet werden kann.

KORREKTUR ODER MASSNAHMEN

Wenn die Führungskräfte (Auditor) während des Kurzaudits Abweichungen oder nicht umgesetzte Standards feststellen, werden diese sofort gemeinsam mit dem Mitarbeiter (Auditierten) korrigiert. Wenn geforderte Standards auch gemeinsam mit der Führungskraft nicht umsetzbar sind, müssen entsprechende Maßnahmen in einem Maßnahmenplan formuliert werden. Der Prozessverantwortliche übernimmt die Verantwortung für die Gestaltung und Umsetzung der notwendigen Maßnahmen und die zentrale Verantwortlichen (z.B. Qualitätsmanagement) überwachen die Umsetzung und prüfen die Wirksamkeit.

VISUALISIERUNG KURZAUDIT BOARD

Die Durchführung und Ergebnisse aus den Audits des betreffenden Bereiches werden anhand von Ampelfarben (Grün, Gelb, Rot) bewertet und visuell an einem Board sichtbar und transparent gemacht für alle Mitarbeiter und Führungskräfte.

Layered process audit

Schulung | Implementierung

Sie möchten die Methode „Layered Process Audit“ sogenannte Kurzaudits in ihrer Organisation implementieren? Wir bieten Schulungen und Unterstützung bei der Implementierung. Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin. In der neuen IATF 16949 wird darauf konkret Bezug genommen.

Schulung

Layered Prozess Audit
890,00
  • zzgl. 19% MwSt. Aufbau von Layered Prozess Audit – Praxistipps

FARBGEBUNG FÜR DIE BEWERTUNG

Grün bedeutet, Dem Mitarbeiter ist die Vorgabe bewusst und er hat diese umgesetzt. Damit sind weder die Ursache noch Maßnahmen erforderlich. Die Bearbeitung einer Checkliste mit z.B. 10 Punkten dauert in der Regel 10 Minuten.
Gelb bedeutet, Die Führungskraft hat nachträglich gemeinsam mit den Mitarbeiter die Vorgabe umgesetzt. Es muss bestimmte Defizite gegeben haben, dass der Mitarbeiter die Vorgabe nicht allein umsetzen konnte.
Rot bedeutet, Mitarbeiter und Führungskraft werden durch Umstände ausserhalb ihres Einflussbereiches behindert, die Vorgabe umzusetzen. Entsprechende Maßnahmen müssen für die Realisierung des Prozesses eingeleitet werden.
SMCT MANAGEMENT Qualitätsmanagement Beratung mit System, Wunsiedler Strasse 23, Selb 95100, Deutschland - Telefon: 0151 16593132 Secondary phone: 09287 9669965 Email: info@smct-management.de

Management System Beratung Selb/Bayern