Technische Spezifikation ISO TS 16949

FÜR DIE GESAMTE LIEFERKETTE IN DER AUTOMOBILINDUSTRIE

Bisherige zertifizierte Unternehmen nach ISO 9001:2008 werden sich in den kommenden 3 Jahren mit der Frage konfrontieren müssen, warum „nicht gleich“ die Technische Spezifikation der ISO TS 16949 einzuführen. Vorausgesetzt, dass das Unternehmen die Anforderungen (Scope) der ISO/TS 16949 entspricht. Vorteile sind vor allem, das die ISO/TS weiterhin als Basis die ISO 9001:2008 zugrunde legt. Wenn Sie in der Vergangenheit durch ihre Kunden bereits damit konfrontiert worden sind, endlich den Weg der ISO/TS zu gehen, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen. Sprechen Sie mich an um die ISO TS 16949 in ihrem Unternehmen zu implementieren. Gerne können wir unverbindlich einen Termin vereinbaren um alle offenen Fragen zu diskutieren. Grundsätzlich muss auf höchster Ebene entschieden werden welchen Nutzen eine Einführung eines QM-Systems nach ISO/TS für die Organisation darstellt. In vielen Organisationen ist es der Zwang der Kunden.

ISO TS 16949

Neuerungen ISO/TS 16949

Anfang Oktober 2016 bekommt die ISO/TS 16949 ein neues Gesicht. Die DIN EN ISO 9001:2015 wird komplett übernommen inclusive der High Level Structure. Des Weiteren liegt der Focus auf den spezifischen Kundenforderungen der Automobilhersteller und Zulieferer. Die ISO/TS 16949 bekommt einen neuen Namen und heisst ab der neuen Ausgabe IATF 16949

Stefan Stroessenreuther

Management Beratung, SMCT MANAGEMENT

ISO/TS 16949 Standard

Im Jahre 1999 wurde die erste Ausgabe der ISO/TS 16949:1999 herausgegeben. Die erste Ausgabe, die als VDA 6.1 harmonisiert veröffentlicht wurde, enthielt die Inhalte der DIN EN ISO 9001:1994 im Originaltext. Die aktuelle Ausgabe der 16949 ist eine technische Spezifikation und ein Regelwerk, wobei die Kürzel TS für „Technical Specification“ und ISO für „International Organization for Standardization“ stehen. Die 16949 verlangt von ihren Anwendern eine Prozessorientierung, die im Kern auf dem Modell der ISO 9001 basiert. Eine Organisation, die sich nach ISO/TS 16949 zertifiziert, muss ihre Prozesse vollständig in einem Prozessnetz beschreiben. Wobei die IATF vorschlägt, diese nach Managementprozessen, unterstützenden Prozessen und kundenorientierten Prozessen (KOP) zu beschreiben. Im besonderen Fokus der TS 16949 steht die Optimierung und Verbesserung der Kundenorientierten Prozesse (KOP).

Nichtsdestotrotz ist die ISO TS 16949 keine ISO Norm sondern eine Spezifikation der Automobilindustrie und findet Anwendung in der gesamten Lieferkette der Automobilindustrie. Aufgrund der neuen Revision der DIN EN ISO 9001 im September 2015 wurde durch die IATF bekanntgegeben die ISO TS 16949 bis Ende Oktober 2016 zu überarbeiten und die neue ISO Revision 2015 zu übernehmen. Weitere Automobile Standards wie zum Beispiel der VDA 6.3 werden folgen. Die DiN EN ISO 9001 ist als Basis Regelwerk in vielen automotiven Regelwerken enthalten. Meine ISO TS 16949 Beratung für Qualitätsmanagement Systeme in der Zulieferindustrie der Automobilindustrie umfasst die Themenbereiche Implementierung, Weiterentwicklung, Core Tools (APQP, PPAP, FMEA, MSA, SPC), Systemaudits, Prozessaudits VDA 6.3, Potentialanalyse und Schulungen.

ISO TS 16949 BERATUNG

Eine ISO TS 16949 Beratung setzt gegenüber der ISO 9001 Beratung eine höhere Beratungsqualität voraus. Die Beratungskosten sind um ein vielfaches Höher als bei anderen Management Systemen und sind aufgrund der höheren Anforderungen an die Qualifikation der Berater auch gerechtfertigt. Neben diesen Qualifikationen sind natürlich ein umfangreiches branchenspezifisches Wissen und Methodenkompetenz unerlässlich. Die Weiterentwicklung eines Qualitätsmanagement Systems nach TS 16949 ist gegenüber anderer Management Systemen erst nach einer Frist von 12 Monaten zertifizierbar.

Der Grund ist, dass die Kennzahlenbasis mindestens über einen Zeitraum von 12 Monaten vorliegen müssen. Ich berate Automobilzulieferer die zukünftig die ISO/TS 16949 implementieren möchten und/oder an einer Weiterentwicklung des Qualitätsmanagement Systems interessiert sind. Zusammen erstellen wir ein Konzept für die Umsetzung der Forderungen und legen einen zeitlichen Rahmen für die Einführung der erforderlichen Standards fest. Bevor Sie das Management System zertifizieren können ist eine Bereitschaftsbewertung durch eine akkreditierte Zert.-Gesellschaft durchzuführen. Innerhalb von 90 Tagen erfolgt dann die Zertifizierung.

Anforderungen

  1. Weitreichende Kenntnisse der ISO/TS 16949
  2. längjährige Berufserfahrung in der Zulieferkette der Automobilindustrie
  3. Kenntnisse der Core Tools
  4. der VDA Standards (VDA 6.3, VDA 6.2, VDA 5 etc.
  5. Zertifizierter ISO/TS 16949 Auditor
  6. Zertifizierter VDA 6.3 Auditor
  7. Erfahrungen im Lieferantenmanagement / Entwicklung
ISO TS 16949

Vorteile ISO/TS 16949

Vorteile der Einführung der ISO/TS 16949 (technische Spezifikation)sind vor allem, dass sie die TS 16949 auf ihr derzeitiges QM-System aufbauen können. Die vorhandene Dokumentation wird um die Zusatzforderungen der ISO/TS erweitert. Das setzt natürlich voraus, dass sie ein funktionierendes QM-System implementiert haben. Weitere Vorteile sind unter anderem, endlich die vom Kunden gestellten Erwartungen hinsichtlich der Einführung der ISO/TS erfüllen (Image) und durch Verbesserung der kundenorientierten Prozesse (KOP) die erwarteten Leistungen für ihre Kunden effizienter umsetzen können.

Geschichtliche Entwicklung Automotiver Standards

Das Branchenneutrale Regelwerk ISO 9001 ist die Basisnorm ISO/TS 16949 (Technische Spezifikation) und VDA 6.1. Deshalb werden die beiden Regelwerke voraussichtlich 2017 überarbeitet bzgl. der neuen Revision der DIN EN ISO 9001:2015. Die QS 9000 ist seit 2006 nicht mehr gültig. Die Core Tools: PPAP, MSA, SPC, FMEA, APQP finden aber weiterhin Anwendung. Die QS 9000 wurde von den „Big trees“ Ford, GM und Chrysler ab 2006 aufgrund der Anerkennung der ISO/TS 16949 nicht mehr weiter entwickelt. Die Technische Spezifikation ist keine ISO Norm sondern nach wie vor eine „Technische Spezifikation“.

BESONDERHEITEN ISO/TS 16949

Zertifizierungen nach der ISO/TS 16949 (Technische Spezifikation) können sich nur Unternehmen, die Serien- und Ersatzteile direkt an die OEM’s bzw. in die Automobilzulieferindustrie liefern. Unterstützungsfunktionen, z.B. der Beschaffungsprozess vor Ort oder an einem entfernten Standort müssen vor dem Audit am Produktionsstandort zertifiziert werden. Zertifiziert werden dürfen Unternehmen dann, wenn Sie bereits aus den zurückliegenden 12 Monaten Aufzeichnungen über interne Audits, Kundenzufriedenheitsbewertung, Lieferantenleistung, Kennzahlen (Trends aus den Schlüsselprozessen), Produktrealisierungsprozess sowie die Mitarbeitermotivation durchgeführt haben.

BEREITSCHAFTSBEWERTUNG

Was muss bei der Bereitschaftsbewertung durch einen akkreditierten Zertifizieren noch vorliegen: Dokumentation des Qualitätsmanagement Systems z.B. Prozessbeschreibungen und deren Schnittstellenwirkung, die Geschäftsergebnisse aus den letzten 12 Monaten, die Auditplanung, die Qualifikation der Auditoren für interne Audits, die Managementbewertung (inklusive Statusbericht über abgeschlossene und laufende Projekte, Liste der kundenspezifischen Anforderungen (KOP), Reklamationen (0-Km, Feld), Status von Kundenbeschwerden. Natürlich müssen zu allen Abweichungen bei den internen Audits Reaktionspläne vorliegen mit Maßnahmen (Status Erledigt). Viele OEM’s fordern eine besondere Qualifikation von internen Auditoren. Volkswagen fordert, dass nur zertifizierte Auditoren nach VDA 6.3 die internen Prozessaudits durchführen dürfen. Auch müssen „ereignisbezogenen Audits“ in der Auditplanung berücksichtigt werden.

ZERTIFIZIERUNG ORGANISATION

Die Zertifizierung im Rahmen der ISO/TS 16949 ist weder dem gesetzlich geregelten Bereich noch dem gesetzlich nicht geregelten Bereich zuzuordnen, sondern stellt ein eigenständiges privates System dar. Die oberste Ebene bildet die IATF (International Automotive Task Force), deren Beschlüsse auf nationaler Ebene durch Oversight Offices umgesetzt werden. Das Oversight Office für Deutschland ist der Verband der deutschen Automobilindustrie (VDA-QMC). Bei der IATF existiert seit 1999 eine Datenbank, in der die Zertifizierungs- und Auditergebnisse der Akkreditierten Zertifizierungsgesellschaften abgelegt sind.

Geltungsbereich ISO/TS16949

Geltungsbereich der technischen Spezifikation ISO/TS16949 ist die gesamte Lieferkette der Automobilindustrie, Serien- und Ersatzteilproduktion. Die Basis Norm der TS16949 bildet die ISO 9001:2008 mit automobilspezifischen Ergänzungen. Bis zum Anfang 2017 wird durch die IATF (International Automotive Task Force) die ISO TS 16949 überarbeitet. Die alte Ausgabe der ISO 9001:2008 wird durch die neue ISO 9001:2015 ersetzt.

ZERTIFIZIERUNGSAUDITS

Anforderungen für Zertifizierungsaudits sind in der ISO 19011:2012 „Leitfaden für Audits von Qualitätsmanagementsystemen“ festgelegt. Die ISO 19011 dient als Leitfaden für wesentliche Verhaltensvorgaben für Auditoren. Diese umfassen: Ethisches Verhalten, Sachliche Darstellung, Angemessene berufliche Sorgfalt, Unabhängigkeit und Vorgehensweise, die auf Nachweisen beruht. Beim Zert.-Audit müssen die Auditoren Feststellungen treffen hinsichtlich ob die Normforderungen sich in der Dokumentation des QM-Systems im QM-Handbuch wiederfinden und ob das dokumentierte QM-System in den realen Prozessen der Organisation wirksam umgesetzt ist.

SMCT MANAGEMENT Qualitätsmanagement Beratung mit System, Wunsiedler Strasse 23, Selb, Bayern 95100 - Telefon: 0151 16593132 Secondary phone: 09287 9669965 Email: info@smct-management.de

Management System Beratung Selb/Bayern