Die primären Aufgaben eines Qualitätsmanagementbeauftragten QMB (Beauftragter der obersten Leitung) sind die Wahrung und Einhaltung der Vorgaben aus dem Regelwerk und der kundenspezifischen Forderungen. Der QMB ist sozusagen der „Hüter über das Qualitätsmanagement Systems“ und das Sprachrohr der Kunden. Der Qualitätsmanagementbeauftragte war und ist der Hauptverantwortliche für das Qualitätsmanagement in den jeweiligen Fachabteilungen. Der QMB bildet die Schnittstelle zwischen den Fachabteilungen und den formalen Umsetzungsforderungen der Qualitätsnorm.

Mit der Einführung der neuen ISO 9001:2015 wurde der Begriff „Beauftragter der obersten Leitung“ (Qualitätsmanagementbeauftragten) aus dem Regelwerk entfernt. Was bedeutet das für die Organisation? Die ISO 9001 (Abschnitt 5.3) fordert, dass die Verantwortlichkeiten und Befugnisse für relevante Rollen zugewiesen werden. Relevante Rollen sind unteranderem die Berichterstattung über die Leistung des QM-Systems an die oberste Leitung. Die Einhaltung der Normforderungen an das Qualitätsmanagement Systems und das die Prozesse die beabsichtigten Ergebnisse liefern.

QMB

Die ISO 9001:2015 stellt keine Forderungen mehr an einem Beauftragten der obersten Leitung (QMB). Trotzdem ist es nicht untersagt weiterhin einen QMB einzusetzen. Vielleicht mit anderen Schwerpunkten? Vielen QMBs bereitete der Wegfall aus der Norm Kopfzerbrechen – es ist eine Schwächung der eigenen Rolle.

ISO 9001:2015

QMB Qualitätsmanagement Beauftragte

QMB ISO 9001

WELCHE ROLLE SPIELT DER QMB

„Die oberste Leitung ist verpflichtet, sicherzustellen, dass den entsprechenden Rollen, Verantwortlichkeiten und Befugnisse in der Organisation zugeordnet werden und diese in der Organisation kommuniziert und verstanden werden.“ – Die meisten der vorgegebenen Verantwortlichkeiten werden normalerweise einem Qualitätsmanagementbeauftragten zugeordnet.

 

  • Sicherstellen, dass das Qualitätsmanagement System die Forderungen dieser Internationalen Regelwerks erfüllt
  • Zu berichten über die Leistung des Qualitätsmanagement Systems, über Möglichkeiten zur Verbesserung und dem Bedarf an
  • Änderungen oder Neuerungen, und vor allem Berichterstattung an die oberste Leitung
  • Sicherzustellen, dass die Integrität des Qualitätsmanagement Systems bei der Planung und Implementierung von Veränderungen erhalten bleibt.

PROZESSEIGNER

„Die Prozesse die beabsichtigen Ergebnisse liefern“ – Wer wenn nicht der Prozesseigner kann darüber konkret und zeitnah Auskunft geben. Die Prozesseigner kennen ihre Prozesse und deren Leistung und werden zukünftig an die oberste Leitung berichten. Die Einhaltung der Normforderungen und die Leistung des QM-Systems wird auch weiterhin die Aufgaben eines Prozesseigners „QMB“ bleiben. Der QMB wird zum Prozesseigner und berichtet für die beiden letztgenannten Prozesse an die oberste Leitung.

QUALITÄTSMANAGEMENTBEAUFTRAGTER

Die Verantwortung für das Qualitätsmanagement System und das wurde in der neuen ISO 9001 klar herausgestellt, ist die oberste Leitung. Die oberste Leitung ist der erste Ansprechpartner von interessierten Parteien, Kunden etc. wenn es um das Qualitätsmanagement System geht. Und das ist die Chance der neuen ISO 9001 – man kann sich nicht mehr dahinter verstecken, dass dafür der QMB, definiert als Qualitätsmanagementbeauftragten, verantwortlich ist. Alle Führungskräfte (Prozesseigner) haben in der neuen ISO ihre Rollen und Befugnisse und berichten an die oberste Leitung. Nichtsdestotrotz können sie nach wie vor einen Qualitätsmanagementbeauftragten als QMB weiterhin als Stabsstelle einsetzen.

SMCT MANAGEMENT Qualitätsmanagement Beratung mit System, Wunsiedler Strasse 23, Selb, Bayern 95100 - Telefon: 0151 16593132 Email: info@smct-management.de

Management System Beratung Selb/Bayern