Interne Audits

Durch interne Audits, zum Beispiel durch ein Prozess Audit VDA 6.3 werden Prozesse in der Produktion und/oder Produktionshilfsmittel VDA 6.7 auf dessen Eignung überprüft die Prozessvorgaben zu erfüllen. Anhand eines Prozesssteckbriefes (Turtle) wird vom Prozessinput ausgehend der gesamte Prozessablauf bis zum Prozessoutput geprüft, wie effektiv und effizient der Prozess umgesetzt worden ist. Die/Der Auditor benötigt hierzu Angaben zu den Prozesszielen sowie detailierte dokumentierte Prozessbeschreibungen, eventuelle Kundenreklamationen und sonstige Verfahrens- und Arbeitsanweisungen.

Schwerpunkte

Ein weiterer Schwerpunkt des internen Audits ist die Verifizierung der erzielten Messergebnisse und Daten die die Produktkonformität beeinflussen. Hierzu gehören neben den variablen und attributiven Merkmale (SPC) auch die Prüf- und Messmittel (MSA). Informationen zu den Merkmalen und deren Fähigkeitsindizes erhält man über den Produktionslenkungsplan (PLP) und der Prüfplanung. Der PLP ist hierbei ein wichtiges Dokument, da er alle Prozessschritte beinhaltet und der Prüfplan daraus abgeleitet wurde. Im Gegensatz zur ISO/TS 16949 fordert die ISO 9001 keine Produktionslenkungspläne.

MITGELTENDE SCHRIFTEN

Beachtet werden sollten auch eventuelle gültige Referenzhandbücher, Kundenforderungen und Mitgeltende Schriften des VDA und der QS 9000. Zum Beispiel VDA Band 2 Produktions- und Prozessfreigabe (PPF), VDA Band 19 (Teil 1 und 2) der Technischen Sauberkeit. [Die QS 9000 (Ford, Daimler, GM) wurde 2006 eingestellt. Weiterhin gültig sind aber die Mitgeltenden Schriften PPAP, APQP, MSA, SPC, FMEA].

Prozessaudits sind wie die anderen internen Audits auch in die Auditplanung aufzunehmen. Dabei sollten „ungeplante Audits“ in der Planung nicht fehlen. Die Ressourcen für die durchzuführenden Audits sind in vielen Unternehmen knapp bemessen. Deshalb sollte der Schwerpunkt der zu auditierenden Prozesse, Artikel so gewählt werden, dass die Kundenorientierten Prozesse (KOPs) höhere Priorität haben.

Interne Audits

Im Normalfall werden innerhalb eines Zertifikatszyklus (3 Jahre) alle Bereiche und Prozesse auditiert. Bei der ISO/TS 16949 müssen alle Produktionsprozesse innerhalb von 3 Jahren auditiert werden. Deshalb macht es Sinn hier einen 3-Jahres Auditplan zu erstellen.

QUALIFIKATION AUDITOREN – INTERNE AUDITS

Die Qualifikation von Auditoren spielt in den diversen Regelwerken eine immer grösser werdende Rolle. Ein Auditor ohne komplexe Kenntnisse im VDA 6.3 oder 6.7 wird keinen allzu grossen Benefit für das Unternehmen leisten können. Hinzu kommen Kenntnisse in den kundenspezifischen Forderungen z.B. Daimler, Bosch, VW, BMW, ZF und aus weiterführenden VDA Schriften sowie der Core Tools aus der QS 9000.

Denken Sie auch daran eventuelle Unterlieferanten im Prozessaudit mit einzubeziehen. Je nach Komplexität der Prozesse beim Unterlieferanten ist eine Überprüfung Vorort notwendig um die Produktkonformität abzusichern. Dieser muss auch im Produktionslenkungsplan aufgeführt sein. Neben den bereits aufgeführten Kenntnissen eines Auditors sollte dieser ebenso die Prozesse des Unterlieferanten kennen. Sonst ist eine sinnvolle Überprüfung der Prozesse nicht gegeben. Eine Prüfung der 3.1 Zeugnisse ist in vielen Fällen nicht ausreichend – Papier ist geduldig.

INTERNE AUDITS ISO 9001

Für sind spezialisiert auf interne Audits (Systemaudit, Prozessaudit VDA 6.3) für alle ISO Managementsysteme und Automotive Standards ISO/TS 16949. Interne Audits werden durch zertifizierte Auditoren durchgeführt. Ihr Vorteil, die Auditoren sind Neutral und sehen die Prozesse und Abläufe in ihrem Unternehmen aus einem anderen Blickwinkel (Betriebsblindheit). Bereits bestehende Konfliktpotentiale zwischen einzelnen Bereichen können durch die externe Auditierung übergangen werden. Nutzen Sie die Vorteile einer externen Auditdurchführung. Gerne können wir das interne Audit auch in Verbindung mit einem Delta Audit kombinieren um eventuelle Schwachpunkte vor der Normumstellung auf die ISo 9001:2015 festzustellen.

INTERNE SYSTEMAUDITS

Interne Systemaudits sind mindestens jährlich durch die Organisation durchzuführen. Im System Audit werden die Vorgaben und Standards der DIN EN ISO 9001 bzw. der ISO/TS 16949 anhand des bestehenden Qualitätsmanagement Systems auditiert auf Umsetzung der Normforderungen und deren Wirksamkeit. Ich führe Bundesweit interne Systemaudits und/oder 2nd party Audits (Lieferantenaudit) durch – auf Wunsch auch Prozessaudits VDA 6.3.

Unsere Leistungen | Portfolio

Unsere Leistungen | Portfolio im Überblick – Qualitätsmanagement

Iatfglobaloversight

International Automotive Task Force

Notwendige Schulungen IATF 16949

Notwendige Schulungen IATF 16949

Automotive Core Tools

Automotive Core Tools

Erfahrungsbericht IATF 16949

Erfahrungsbericht zur neuen Revision IATF 16949

Qualitätsmanagement

Was versteht man unter einem Qualitätsmanagement?

Sanktionierte Interpretationen

Sanktionierte Interpretationen IATF 16949

ISO 9001 Beratung

Unsere Leistungen | Portfolio im Überblick – Qualitätsmanagement

SMCT MANAGEMENT Qualitätsmanagement Beratung mit System, Wunsiedler Straße 23, Selb, Bayern 95100 - Telefon: 0151 16593132 E-Mail: info@smct-management.de

Management System Beratung Selb/Bayern