Führen mit Zielen als Führungsinstrument der Führungskräfte einsetzen. Die Qualitätsabteilungen in klein- und mittelständischen Unternehmen haben in den letzten Jahren aufgrund der Veränderungen am Markt ihre Personalkapazitäten kontinuierlich aufgestockt. Immer mehr Lieferanten sind im Produktionsprozess eingebunden. Die Folgen sind, dass sich die Qualitätsmanager, Führungskräfte umstellen mussten, die internen und externen Interessen (Lieferanten, Kunden) unter einem Hut zu bringen. Keine leichte Aufgabe! Hinzu kommt das Dilemma die eigenen Interessen bei Mitarbeiter, Lieferanten und Kunden durchzusetzen.

Führen mit Zielen

Führen mit Zielen

Die Aufgabe einer Führungskraft im Qualitätsmanagement ist nicht das bearbeiten von Reklamationen, das moderieren von FMEAs, das auditieren von Prozessen usw., sondern die Aufgabe der Führungskraft besteht darin, das Team zu organisieren und jeden Mitarbeiter den Platz zuzuweisen, der seinen Fähigkeiten entspricht. Eine Führungskraft im Qualitätsmanagement ist wie ein Trainer der seine Mannschaft zusammenstellt nach Fähigkeiten und wenn notwendig auch einen Platzverweis ausspricht, wenn Leistung und Ziele von Mitarbeitern nicht wahrgenommen werden können. Führungskräfte beschäftigen sich zu 70% mit der Organisation und strategischen Führungsaufgaben. Für das Tagesgeschäft sind seine Mitarbeiter zuständig.

Führen mit Zielen

Führen mit Zielen bedeutet: „Durch Zielvereinbarungen mit Mitarbeitern und Führungskräften werden gewünschte Zustände vereinbart die im gegenseitigen Einvernehmen bindende Regelungen festlegt. Das können Leistungsziele, Umsatzziele und/oder bestimmte Verhaltensziele sein. Verknüpfen Sie die jährlichen Mitarbeitergespräche mit Zielvereinbarungen.

Leitfaden

Mitarbeitergespräch und Zielvereinbarungen

Das „Führen mit Zielen“ ist in diesem Bereich ein wichtiger Baustein für die Führungskraft, die Mitarbeiter zu motivieren und die Leistungsgrenzen seiner Mitarbeiter zu erkennen und zu fördern. Das „Führen mit Zielen“ ist für die meisten Führungskräfte eine unbekannte Größe. Ziele werden nicht konsequent auf alle Mitarbeiter herunter gebrochen. Welche Ziele verknüpft der Mitarbeiter mit seiner Tätigkeit? Welche Ziele verknüpft die Führungskraft mit seiner Tätigkeit? Das Führen mit Zielen muss in der gesamten Organisation installiert werden. Hier sind auch die Lieferanten mit einzubeziehen. Welche Ziele, Vereinbarungen gibt es zwischen Organisation und Lieferanten in ihrem Unternehmen? Haben Sie schon einmal ein Zielvereinbarungsgespräch mit einem Lieferanten durchgeführt?

Die Frage nach: „Werden im Unternehmen Mitarbeitergespräche durchgeführt und protokoliert? Beantworten viele Befragten mit Unsicherheit. Nach Ergebnissen, Ableitung von Maßnahmen muss man dann nicht mehr Fragen.“ Die Einführung von Mitarbeitergesprächen als wirkungsvolles Führungsinstrument sollte im Unternehmen, auch vorausschauend auf die neue ISO 9001, implementiert werden und Bestandteil der Unternehmenskultur sein.

SMCT MANAGEMENT Qualitätsmanagement Beratung mit System, Wunsiedler Strasse 23, Selb, Bayern 95100 - Telefon: 0151 16593132 E-Mail: info@smct-management.de

Management System Beratung Selb/Bayern