Prozessleistung

Eine einfache Messung der Prozessleistung anhand einer Prozessanalyse in Interviewform kann unkompliziert und in jedem Unternehmen durchgeführt werden. Diese Art von Prozessanalyse zur Messung der Prozessleistung benötigt lediglich eine Analysephase sowie eine Feedback- und Präsentationsphase. Die Analysenhase wird mit Hilfe einer Checkliste mit vordefinierten Fragen durchgeführt. Der Interviewpartner erklärt den Mitarbeiter im Vorfeld über eines einfachen Beispiels die Methode der Durchführung. Benötigt werden ferner alle Prozesstätigkeiten und die nachgelagerten Tätigkeiten um den gesamten Prozess im Blickfeld zu haben. Die durchzuführenden Interviews müssen entlang der gesamten Prozesskette durchgeführt werden (Prozessfluss).

MESSUNG PROZESSLEISTUNG

Für jede Tätigkeit im Prozess werden die Fragen gemäß der o.g. erwähnten Checkliste durch den Interviewpartner gestellt. Der Aufwand der Prozessanalyse zur Messung Prozessleistung ist für das Unternehmen sehr gering. Mit der Auskunft über Fehlern aus vorgelagerten Prozessen kann der Interviewpartner erkennen ob die zuvor genannten Fehler tatsächlich in der Menge, Ausbreitung etc. eingetreten sind. Die Fehler werden von den Mitarbeitern entdeckt und können nochmals verifiziert bzw. wie hoch die Entdeckungswahrscheinlichkeit ist. Dadurch können die Angaben aus den vorgelagerten Prozessschritten überprüft werden. Ist der Unterschied hoch muss nochmal eine Befragung für diesen Prozessschritt durchgeführt werden.

  • Welche Tätigkeiten führen Sie durch?
  • Wie lange brauchen Sie für die Tätigkeit ohne Störungen, Rückfragen oder Eigenfehler (Entspricht der vorgegebenen kalkulierten Zeit ohne Fehler)
  • Welche Fehler aus den vorgelagerten Prozessschritte entdecken Sie bei Ihrer Tätigkeit?
  • Gibt es offene Bestände (liegen unbearbeitete Tätigkeiten vor dem Prozessschritt)?
  • Gibt es geplante Wartezeiten in Ihrer Tätigkeit (Kundenreklamationen, Informationen vom Kunden, Wartung etc.)?
  • Wieviel Produkte können Sie ohne Störung beziehungsweise ohne Fehler abarbeiten?
  • Wie lange würde die Tätigkeit unter optimalen Prozessbedingungen dauern? Wenn Verbesserungen im Prozessablauf oder beim Equipment , Ausrüstung eingeführt würden?
  • Nutzungsgrad Maschine und Stückzahl (durch Controlling bereitgestellt
  • Welche potentielle Fehler könnten bei Ihrer Tätigkeit entstehen?
  • Wie häufig können diese Fehler eintreten?
  • Wo würden diese Fehler in der weiteren Prozesskette entdeckt werden?
  • Wie zuverlässig würden diese Fehler entdeckt werden können?
  • Welche Prozessschritte sind in der Fehlerkorrektur eingebunden?
Prozessleistung

In der DIN EN ISO 9001:2015, Abschnitt 4.4 werden sie aufgefordert zum einen die notwendigen Prozesse für das QMS zu bestimmen und darüber hinaus die Prozessleistung der Prozesse mittels Prozesskennzahlen (Messbar zu machen) zu bewerten.

„Die Messung der Prozessleistung durch Befragung für die Analyse von Schwachstellen, Fehlerkosten und Prozesszeiten.“ 

Prozessbestimmung

Prozessbestimmung und -visualisierung (QZ-Online Artikel)

AUSWERTUNG

Die durch die Checkliste ermittelten Analysenergebnisse können abschliessend sehr leicht ausgewertet werden. Der Fokus der Auswertung liegt auf die Prozesszeiten und Fehlerkosten. In der Auswertung wird erkennbar wie lange die Produktion für das Produkt benötigt unter optimalen Voraussetzungen. Die in der Analyse durchgeführte Befragung setzt auch das Optimierungspotential frei, dass ein Produkt unter optimalen Prozessbedingungen benötigt um den Prozessschritt zu durchlaufen. Dadurch bekommen die Führungskräfte eine fundierte Entscheidungsgrundlage für Verbesserungsprojekte.

Diese Art von Messung der Prozessleistung einzelner Prozessschritte ist eine unkonventionelle Weise die Schwachstellen in der gesamten Prozesskette auf einfache Art und Weise zu analysieren. Die gesamte Prozesskette sollte in einer Prozessmodellierung in Form von Prozessbeschreibungen beim Interview vorliegen. Das Prozessdesign kann mit Visio oder einer anderen Software bereitgestellt werden. In der Prozessbeschreibungen dürfen die Prozesskennzahlen nicht fehlen und sind Bestandteil eines jeden Prozessmanagement.

FAZIT

Mit der Messung der Prozessleistung auf Basis einer Prozessanalyse mit Interviewfunktion können mit einfachen Mitteln die Schwachstellen im gesamten Prozess aufgedeckt werden. Die Durchführung ist unabhängig vom eingeführten Management Systems. Sinnvoll ist, nicht nur einen Mitarbeiter eines Prozessschrittes zu befragen, sondern jeweils einen Mitarbeiter pro Schicht um eine fundierte Datenbasis zu bekommen. Diese Methode ist mit wenig Zeitaufwand und Kosten in jedem Unternehmen zu bewerkstelligen.

SMCT MANAGEMENT Qualitätsmanagement Beratung mit System, Wunsiedler Strasse 23, Selb, Bayern 95100 - Telefon: 0151 16593132 E-Mail: info@smct-management.de

Management System Beratung Selb/Bayern