Customer Specific Requirements

Kundenforderungen der OEM's

Die „Customer Specific Requirements“ sind kundenspezifische Forderungen mit Bezug zur IATF 16949. Auf der Seite der IATF finden Sie alle Kundenforderungen der OEM’s. Wichtig sind auch die Sanktionierten Interpretationen sowie die FAQ’s zur IATF 16949. Die beiden letzteren beinhalten Änderungen der IATF 16949 sowie die Häufig gestellten Fragen.

Beide werden beim Zertifizierungsaudit mit angezogen. Die Customer Specific Requirements (CSR) haben einen Direkten Bezug zur IATF 16949 und beinhalten weitere mitgeltende Unterlagen der OEM’s, beispielsweise die MB 16 von Daimler oder die Formel Q Konkret von Volkswagen.

CSR Daimler

In den CSR der Daimler AG finden Sie auf der linken Spalte die Referenz zum IATF 16949 Kapitel und in der rechten Spalte die jeweils gültigen mitgeltenden Unterlagen, Beispielsweise die MBST 2016. Auch Volkswagen referenziert in seiner CSR die mitgeltenden Unterlagen, beispielsweise die Formel Q Konkret.

Volkswagen

In der Formel Q Fähigkeit finden Sie ergänzende Anforderungen der Formel Q Fähigkeit, die über die Anforderungen der VDA 6.3 hinausgehen. Diese Anforderungen ergänzen die Fragen der VDA 6.3 und sind zu berücksichtigen – siehe Anlage 2. Beispielsweise wird dort gefordert, dass auch die ausgelagerten Prozesse externer Lieferanten, andere eigene Fertigungsstätten und verlängerte Werkbänke zu berücksichtigen sind. Referenziert auf  die Frage 5.1 der VDA 6.3. 

Auch muss ein Produktsicherheitsbeauftragter PSB für jede Stufe in der Lieferkette benannt sein. Referenziert auf die Frage 5.2 der VDA 6.3. Sofern Sie für den Volkswagen Konzern Produkte herstellen, sind diese durch einen personenzertifizierten VDA 6.3 Auditor regelmäßig zu auditieren. Beim VDA 6.3 Prozessaudit sind dann diese ergänzenden Anforderungen mit abzudecken. Ansonsten bekommen sie beim Zertifizierungsaudit der IATF 16949 eine Abweichungen.

Prozessaudit VDA 6.3

Volkswagen fordert im Gegensatz zur IATF 16949, dass die Prozessaudits durch einen personenzertifizierten VDA 6.3 Auditor durchgeführt werden. Zu berücksichtigen sind die in der Anlage 2 der Formel Q Fähigkeit aufgeführten Ergänzungen. Diese Forderung wird oftmals vergessen zu berücksichtigen. Bei einem meinen letzten Zertifizierungsaudit wurden genau diese Forderungen zum verhängnis. Der Kunde hatte diese überhaupt nicht gekannt, geschweige denn in das VDA 6.3 Audit eingebunden.

Ob Prozessaudits, interne Audits oder Systemaudits – wir können ihnen gerne behilflich sein bei der Qualifikation interner Auditoren oder der Durchführung der Audits. Fordern sie ein unverbindliches Angebot noch heute an.

Customer Specific Requirements